Runa Urcu

Runa Urcu besteht aus einem andinen Ökosystem zwischen 3300 und 3400 müNN und hat überwiegend native Vegetation

Restaurant

Unser Restaurant bietet kulinarische nationale und international Spezialitäten In einem modernen und gemütlichen Lokal, beim Kaminfeuer und einer spektakulären

weiterlesen

Übernachtung

Für Personen, die mehr Zeit in absoluter Ruhe und in der Schönheit der Natur verbringen möchten, haben wir Unterkunftsmöglichkeiten mit Bad

weiterlesen

Seminare

Unser Erholungszentrum bietet die Möglichkeit, Bildungsseminare, soziale Begegnungen und Verhandlungen in einer absolut ruhigen Umgebung bei höchster

weiterlesen

Erholung

Unser Erholungszentrum verfügt über beschilderte Wege zum Wandern, um Vögel zu beobachten und die andine Flora und Fauna zu bestaunen

weiterlesen

Runa Urcu

Runa Urcu besteht aus einem andinen Ökosystem zwischen 3300 und 3400 müNN und hat überwiegend native Vegetation, in der u.a. Bäume wie Pumamaqui (Oreopanax spp.), der Peralillo (Vallea spp.), die Erle (Alnus acuminata), der Iguilán (Monnina spp.), der Yanaquero (Tournefortia spp.), oder Sträucher wie die üppige Colca (Miconia spp.), der Samal ( Myrsine spp.), der Arrayán (Myrcianthes leucoxyla) und die traditionelle andine Blaubeere (Vaccinium meridionale) auffallen.

Bei Interesse können wir Ihnen eine locale Interpretation von Flora und Fauna überreichen, die besonders auf die traditionelle Nutzung verschiedener Spezien eingeht.

Reservierung

Wir können Sie nur nach vorheriger Reservierung über mail oder Telefon bewirten.


E-mail: info@runaurcu.com

Telf.: +593 2 233 0500

Handy Nr: 099 875 3602

Vorgeschichte

Runa Urcu ist ein Ausläufer des Pasochoa, eines der höchsten Vulkane der Ostkordillere vor seiner Kraterexplosión vor ca. 100,000 Jahren.

Die Bedeutung von Runa Urcu en Kichwa könnte man mit “Berg des Menschen” übersetzen. Die örtlichen Bewohner erzählen auch, dass die Gegend als der Eingang des goldenen Zwerges bekannt wurde.

Unsere Familie ist deutsch ecuatorianisch und unsere Flaggen geben unseren Ursprung bekannt: Niedersachsen väterlicherseits, traditionell von Land-und Viehwirtschaft geprägt, was sich auch im Restaurant und den angebotenen Speisen niederschlägt. Die mütterliche Herkunft ist Sangolquí im Kanton Rumiñahui, traditionsgemäss ein sehr touristisches Tal, in dem sich die Familie schon immer mit traditionellen Bräuchen und besonderer Gastfreundschaft ausgezeichnet hat.

Runa Urcu wurde von uns im Jahre 1998 gekauft und ist Ausdruck einer familiären Anstrengung über viele Jahre hinweg, sowohl im Design der Bauten, den Grünanlagen, als auch den Wanderwegen. Die nahe Dorfgemeinschaft von Runa Urcu ist eng in die Aktivitäten eingebunden: von Anfang an existierte eine fruchtbare Zusammenarbeit speziell um den Sandweg zu pflastern und um Naturprodukte aus den Hausgärten der Bewohner abzunehmen. Damit möchten wir unser Ideal für Organisation, Einigkeit und Integration auch unseren Besuchern vermitteln.